Schulsozialarbeit ist

  • fes­ter Bestand­teil der Schu­le und des Schul­all­tags.
  • Schnitt­stel­le zwi­schen Schü­le­rIn­nen, Leh­re­rIn­nen, Schul­lei­tung und Eltern.
  • päd­ago­gi­sche Arbeit zur nach­hal­ti­gen Ver­bes­se­rung der Lebens- und Ent­wick­lungs­be­din­gun­gen der Kin­der und Jugend­li­chen.
  • Unter­stüt­zung, Bera­tung, Ver­mitt­lung, Vor­beu­gung, Inter­ven­ti­on bei Kri­sen und Kon­flik­ten.
  • För­de­rung und Stär­kung.
  • eine Koope­ra­ti­on von Jugend­hil­fe und Schu­le auf der Grund­la­ge der §§ 13,1 und 81 SGB VIII, § 14 AG-KJHG, § 5 SchulG (Ber­lin).

Schulbezogene Jugendsozialarbeit

Wir ver­ste­hen Schul­so­zi­al­ar­beit als schul­be­zo­ge­ne Jugend­ar­beit und als schul­be­zo­ge­ne Jugend­so­zi­al­ar­beit. Unser Fokus rich­tet sich daher pri­mär auf Schü­le­rIn­nen in Lebens- und Lern­si­tua­tio­nen, die beson­de­re Unter­stüt­zung erfor­der­lich machen. Natür­lich bezie­hen sich unse­re Ange­bo­te dar­über hin­aus auf alle Schü­le­rIn­nen sowie auf die­je­ni­gen, die am Ent­wick­lungs­pro­zess der Jugend­li­chen betei­ligt sind.

Ausbildungsbegleitung

Wir bie­ten Ange­bo­te der Aus­bil­dungs­be­glei­tung und -bera­tung für Schü­le­rIn­nen in Koope­ra­ti­on mit dem Ober­stu­fen­zen­trum Infor­ma­ti­ons- und Medi­zin­tech­nik (OSZ IMT) an.