02.07.2021
Sommerschulen 2021 — Aufholen nach Corona

Pünkt­lich zu Beginn der Som­mer­fe­ri­en star­te­ten die „Som­mer­schu­len“. Das Pro­jekt ist für die ers­ten ein bis zwei Wochen in den gro­ßen Feri­en 2021 geplant und fin­det an den ein­zel­nen Schu­len statt. Die „Som­mer­schu­len“, auch „Som­mer-Erleb­nis-Schu­len“ sind ein Ange­bot für Schü­le­rIn­nen, um die auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie und dem schu­lisch ange­lei­te­ten Ler­nen zuhau­se ent­stan­de­nen Lern­rück­stän­de abzubauen.

Modul e. V. koope­riert dabei mit vier Ber­li­ner Schu­len. Die Zusam­men­ar­beit erfolgt mit den 7. Bis 9. Klas­sen der Gus­tav-Frey­tag-Schu­le, der 9. Klas­se der Clay-Schu­le, den 7. bis 9. Klas­sen der Hein­rich-Mann-Schu­le sowie der 7. bis 8. Klas­se der Julius-Leber-Schule.

Über einen Zeit­raum von ein bis zwei Wochen fin­det an den ein­zel­nen Schu­len erleb­nis­ori­en­tier­ter und abwechs­lungs­rei­cher Unter­richt statt. Dabei hat jede Schu­le ihr eige­nes inhalt­li­ches Konzept.

Über­grei­fend liegt der Fokus auf den Haupt­fä­chern Deutsch, Mathe und Eng­lisch. Die­se Fächer wer­den in der Som­mer­schu­le leben­dig ver­mit­telt und zum Teil mit spie­le­ri­schen Auf­ga­ben im Frei­en ver­bun­den. Zudem nimmt der Sport eine wich­ti­ge Rol­le ein, denn hier geht um Spaß, Spiel und Team­fä­hig­keit. An der Gus­tav-Frey­tag-Schu­le bie­ten wir außer­dem das Semi­nar „Jugend im Recht“ an.

In der Som­mer­schu­le erfolgt das Ler­nen in klei­nen Grup­pen. Die Schü­le­rIn­nen haben über den Zeit­raum der Feri­en so neben der Ver­bes­se­rung der fach­li­chen Kom­pe­ten­zen die Mög­lich­keit, sprach­li­che und sozia­le Fähig­kei­ten zu optimieren.

Zurück