Veranstaltungsmanagement im FEZ

Aus Modul e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwei Mitarbeiterinnen stellten uns unmittelbar nach unserer Ankunft in einem Abteilungsraum des FEZ die Besonderheiten, Veranstaltungen, Popularität und etc. dieses Zentrums vor. Zu Beginn der Exkursion machten wir ein sogenanntes "Warm-up", welches aus einigen kleinen Spielen bestand, um uns etwas zu lockern. Nun wurden wir in Gruppen mit jeweils vier Personen gegliedert und sollten ein imaginäres Event veranstalten/planen. Die Mitarbeiterinnen wiesen uns daraufhin auf möglichst viele Aspekte (Transfer, Kosten, Unterkunft, usw.) bei der Veranstaltung des Events zu achten. Unsere Gruppe einigte sich sofort darauf, dass wir eine Jugendbegegnung veranstalten wollten, die mit Musik in Verbindung stehen sollte - so entstand das "Projekt: Musik aus aller Welt". Allgemein sollten sich bei diesem Projekt jeweils sechs Schüler aus drei verschiedenen Ländern mit ebenfalls unterschiedlichen Musikkulturen (z.B. Deutschland, Ghana und Argentinien) im FEZ sammeln und in einem ein-wöchigen Programm in drei verschiedenen und gemischten Gruppen kleine Auftritte vorbereiten, welche bei einem Abschlusskonzert aufgeführt werden sollten. In dieser Woche sollte neben der Musik vorallem auch die Kommunikation im Vordergrund stehen. Nachdem alle Gruppen ihre Veranstaltungen präsentierten, bekamen wir noch ein Feedback und stellten fest, dass bei der Organisation so einer Veranstaltung viel mehr Aspekte berücksichtigt werden müssten, als wir uns vorstellten. Zum Abschluss bedankten wir uns bei den Mitarbeiterinnen und verließen das FEZ mit kleinen "Souvenirs".

--Minhtanphan (Diskussion) 10:28, 10. Jul. 2015 (CEST)MTP